Navigation und Service

Ausschuss Strahlenschutz in der Medizin

Dauerhafte Beratungsthemen

  1. Praktische Umsetzung der Grundsätze des Strahlenschutzes in der Medizin
  2. Allgemeine Bewertung der diagnostischen Strahlenexposition in der Medizin
    (Nutzen-Risiko -> Dosiseinsparung)

    ·  Mammadiagnostik

    ·  Mammographie-Screening

    ·  Bewertung der Risiken und Optimierung der Anwendung bildgebender Verfahren in der Medizin (NMR, Ultraschall, PET, SPECT u. a.)

  3. Bewertung neuer strahlentherapeutischer und Optimierung der bestehenden Anwendungen
  4. Strahlenschutz bei der Anwendung radioaktiver Stoffe und ionisierender Strahlung in der medizinischen Forschung
  5. Qualifikation von im Strahlenschutz tätigen Ärzten, Medizinphysik-Experten und anderem medizinischem Personal
  6. Erarbeitung und Aktualisierung von Überweisungskriterien für radiologische und nuklearmedizinische Untersuchungen
  7. Stellungnahmen und Empfehlungen zur nationalen Umsetzung internationaler Richtlinien und Empfehlungen (z.B. EURATOM-Richtlinien, ICRP-Empfehlungen)
  8. Stellungnahmen zu Entscheidungen des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) über Richtlinien zu Untersuchungs- und Behandlungsmethoden in der vertragsärztlichen oder stationären Versorgung eingeräumt, sofern es sich um Beschlüsse über Methoden handelt, bei denen radioaktive Stoffe oder ionisierende Strahlung am Menschen angewandt werden

Zusatzinformationen

Bildgebende Verfahren in der Medizin
[Quelle:: BfS]

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2017