Navigation und Service

Die Strahlenschutzkommission

Ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Die Strahlenschutzkommission (SSK) berät  das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) in allen Angelegenheiten des Schutzes vor ionisierenden und nicht-ionisierenden Strahlen. Die Mitgliedschaft in der Strahlenschutzkommission ist ein persönliches Ehrenamt. Die Mitglieder der Kommission werden durch das BMUB berufen, sind unabhängig und nicht an Weisungen gebunden. Die Ergebnisse der Beratungen der Strahlenschutzkommission werden als naturwissenschaftliche und technische Empfehlungen oder Stellungnahmen an das BMUB gerichtet und u. a. auf dieser Website veröffentlicht.

Die Mitglieder der SSK 2015-2016Die SSK 2015-2016 Quelle: SSK

Bundesverdienstkreuz für drei Mitglieder der Strahlenschutzkommission

Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland für langjährige Verdienste um den Strahlenschutz

Ministerin Hendricks verleiht drei Mitgliedern der Strahlenschutzkommission das BundesverdienstkreuzQuelle: BMUB / Sascha Hilgers

Drei Mitglieder der Strahlenschutzkommission haben für ihre langjährigen Verdienste um den Strahlenschutz das Bundesverdienstkreuz erhalten. Stellvertretend für den Bundespräsidenten verlieh Bundesumweltministerin Barbara Hendricks den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an den derzeitigen (und ehemaligen) Vorsitzenden Prof. Dr. Wolfgang-Ulrich Müller sowie an die beiden ehemaligen Vorsitzenden Prof. Dr. Maria Blettner und Prof. Dr. Rolf Michel. Die Ministerin bedauerte, dass es nicht mehr möglich war, den am 25. Januar 2015 verstorbenen ehemaligen Vorsitzenden Dr. Günther Dietze, der über Jahrzehnte ein engagiertes Mitglied der SSK war, in gleicher Weise auszuzeichnen.

Zur Pressemitteilung des BMUB anlässlich der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an drei Mitglieder der Strahlenschutzkommission (Pressemitteilung vom 17.09.2015)





Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2016