Navigation und Service

Stellungnahme gemäß § 92 Abs. 7d Satz 2 SGB V: Zum Einsatz der Osteodensitometrie bei manifester Osteoporose

Verabschiedet in der 256. Sitzung der SSK am 19./20. April 2012

Kurzinformationen

Nach § 92 Absatz 7d Satz 2 SGB V hat die Strahlenschutzkommission (SSK) ein Stellungnahmerecht bei der Vorbereitung von Beschlüssen des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), die Methoden betreffen, bei denen ionisierende Strahlung oder radioaktive Stoffe angewandt werden. Der G-BA hat der Strahlenschutzkommission am 6. Februar 2012 die Gelegenheit gegeben, zu dem Richtlinienentwurf des G-BA „Osteodensitometrie bei Osteoporose“ Stellung zu nehmen.

Die Stellungnahme der SSK vom 19./20. April 2012 ist im Abschlussbericht zum Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses auf den Internetseiten des G-BA enthalten.

Link Beschlusstext "Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung: Osteodensitometrie bei Osteoporose" mit zugehörigen Dokumentationen (Tragende Gründe zum Beschluss, Prüfung gem. § 94 SGB V durch das BMG und Abschlussbericht) sowie ergänzenden Informationen

Zusatzinformationen

Beratungsgremium SSK

Die Strahlenschutzkommission (SSK) ist ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und berät dieses ...

Mehr: Beratungsgremium SSK …

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2017