Navigation und Service

Zusammenhangswahrscheinlichkeit für strahlenbedingte Krebs- und Leukämieerkrankungen

Empfehlung der Strahlenschutzkommission

Verabschiedet in der 275. Sitzung der Strahlenschutzkommission am 21.04.2015
Veröffentlicht im BAnz AT 26.11.2015 B3

Kurzinformationen

In Deutschland stellen seit dem Jahr 1995 die „Strahlenepidemiologischen Tabellen“ eine wichtige Grundlage zur Berechnung von Verursachungswahrscheinlichkeiten bösartiger Neubildungen nach vorausgegangener Strahlenexposition dar und werden u. a. für die rechtliche Entscheidungsfindung im Berufskrankheitenrecht herangezogen.

In den letzten Jahren wurde mit Hilfe von Forschungsvorhaben und in Zusammenarbeit mit amerikanischen Arbeitsgruppen sowie dem Robert-Koch-Institut ein interaktives Programm zur Berechnung der Zusammenhangswahrscheinlichkeit einer Erkrankung und einer Strahlenexposition (ProZES) entwickelt, das auf den derzeit verfügbaren Inzidenzdaten für die japanischen Atombombenüberlebenden basiert.

Zum weiteren Vorgehen nach Beendigung der Programmentwicklung empfiehlt die SSK u. a.

  • in der Zwischenzeit erhobene neue und vollständigere Daten in das vorhandene Programm einzuarbeiten, sobald sie zugänglich sind, und
  • dem Unterschied zwischen „Verursachungswahrscheinlichkeit“ und „Zusammenhangswahrscheinlichkeit“ noch weitere Aufmerksamkeit zu widmen. Die Zusammenhangswahrscheinlichkeit ist nicht allein durch die Analyse epidemiologischer Daten ermittelbar, sondern erfordert darüber hinaus Abschätzungen mit Hilfe von Modellrechnungen. Inwieweit die Unterschiede zwischen Verursachungs- und Zusammenhangswahrscheinlichkeit in der Praxis eine Rolle spielen, ist derzeit unklar und sollte daher unter der Annahme realistischer Szenarien untersucht werden.

Download PDF (deutsch)
URN: urn:nbn:de:101:1-201510264654

Zusatzinformationen

Beratungsgremium SSK

Die Strahlenschutzkommission (SSK) ist ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und berät dieses ...

Mehr: Beratungsgremium SSK …

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2017