Navigation und Service

Schutz der Verbraucher vor Risiken der ionisierenden und nichtionisierenden Strahlung

Zusammenfassung der Klausurtagung 2018 der SSK

Verabschiedet in der 295. Sitzung der Strahlenschutzkommission am 13. Juli 2018

Im März 2018 fand in Würzburg die Klausurtagung der Strahlenschutzkommission (SSK) zum Thema „Schutz der Verbraucher vor Risiken der ionisierenden und nichtionisierenden Strahlung“ statt. Das Ziel dieser Klausurtagung war es, den Aspekt des Verbraucherschutzes im Strahlenschutz zu beleuchten und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Regelungen für die Bereiche der ionisierenden und nichtionisierenden Strahlung aufzuzeigen. Dieses Thema wurde auch vor dem Hintergrund gewählt, dass laufend neue Anwendungen nichtionisierender Strahlung hinzukommen und neuer Regelungsbedarf entsteht.

Im Rahmen der Klausurtagung wurden folgende Themenblöcke behandelt: neue gesetzliche Regelungen im Bereich ionisierender und nichtionisierender Strahlung, Regelungen für Stoffe mit natürlicher Radioaktivität, Verbraucherschutz nach Unfällen/Störfällen und Schutz der Verbraucher vor optischer Strahlung sowie vor elektromagnetischen Feldern. Die Tagung wurde durch eine Podiumsdiskussion abgeschlossen.

Download pdf

Zusatzinformationen

Beratungsgremium SSK

Die Strahlenschutzkommission (SSK) ist ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und berät dieses ...

Mehr: Beratungsgremium SSK …

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2018