Navigation und Service

Heft 12: Jahresbericht 1997 der Strahlenschutzkommission

Redaktion: Detlef Gumprecht und Horst Heller, Bonn
1998, 56 Seiten
ISBN 3-437-25558-4, 14,95 €

Der Jahresbericht 1997 der SSK enthält neben einer kurzen Schilderung der Aufgaben der SSK, der aktuellen Zusammensetzung der SSK sowie ihrer Satzung eine Beschreibung u. a. folgender wesentlicher Beratungsschwerpunkte des Berichtsjahres:

  • Anpassung der StrlSchV an die revidierten EURATOM-Grundnormen
  • 5. Rahmenprogramm der Europäischen Kommission (EURATOM) für Maßnahmen im Bereich der Forschung und Ausbildung (1998-2002)
  • Strahlenexposition an Arbeitsplätzen durch natürliche Radionuklide
  • Auswirkungen der Einführung neuer Dosismessgrößen im Strahlenschutz
  • Durchführung der Iodblockade bei kerntechnischen Unfällen
  • Iodblockade der Schilddrüse bei kerntechnischen Unfällen (Iodmerkblätter)
  • Anwendung der effektiven Dosis in der Medizin
  • Anwendung von Sr-89, Re-186, Y-90 und Sm-153 in der palliativen Strahlentherapie
  • Anwendung dosissparender kurzlebiger Radiopharmaka in der nuklearmedizinischen Diagnostik
  • Aus- und Weiterbildung zum Medizinphysiker
  • Wissenschaftliche Begründung für die Anpassung des Kapitels 4 "Berechnung der Strahlenexposition" der Störfallberechnungsgrundlagen für Kernkraftwerke mit Druckwasserreaktor
  • Grundsätze für die Freigabe von Bodenflächen mit geringfügiger Radioaktivität aus genehmigungspflichtigem Umgang
  • Forschungsreaktor München II (FRM-II): Errichtung und nichtnukleare Inbetriebsetzung - 2. Teilgenehmigung
  • Zur Strahlung bei CASTOR-Transporten
  • Vergleich von Konzepten zur Erfassung und Bewertung von Expositionen und Risiken durch ionisierende Strahlung und chemotoxische Stoffe
  • Beurteilung der Fall-Kontroll-Studie von D. Pobel und J.-F. Viel bezüglich der möglichen Ursachen für Leukämien in der Umgebung der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague
  • Schutz des Menschen vor solarer UV-Strahlung
  • SSK-Klausurtagung 1997 "Funkanwendungen - Technische Perspektiven, biologische Wirkungen und Schutzmaßnahmen"; Zusammenfassung und Bewertung der Ergebnisse
  • Bewertung der Studie von Repacholi et al. über den Einfluss gepulster Hochfrequenzfelder auf die Krebsentstehung bei genmanipulierten Mäusen
  • Empfehlungen zur Patientensicherheit bei Anwendungen der Ultraschalldiagnostik in der Medizin
  • Bedeutung der Sonnenlicht/Hauttypberatung

Der Jahresbericht 1997 wurde am 7. Mai 1998 von Bundesumweltministerin Dr. Angela Merkel in einer Pressekonferenz gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SSK Prof. Dr. Christoph Reiners der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zusatzinformationen

Beratungsgremium SSK

Die Strahlenschutzkommission (SSK) ist ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und berät dieses ...

Mehr: Beratungsgremium SSK …

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2017