Navigation und Service

Heft 33: Jahresbericht 2002 der Strahlenschutzkommission

einschließlich CD-ROM mit dem gesamten Internet-Angebot der SSK

Redaktion: Detlef Gumprecht und Horst Heller, Bonn
2003, 84 Seiten, 2 Abbildungen
ISBN 3-437-22168-X, 15,75 €

Diese Publikation kann auch hier als PDF-Datei abgerufen werden.

Der Jahresbericht 2002 der SSK enthält neben einer kurzen Schilderung der Aufgaben, der aktuellen Zusammensetzung - einschließlich Kurzbiographien der Mitglieder - sowie der Satzung der SSK eine Beschreibung folgender Beratungsschwerpunkte des Berichtsjahres:

  • Mammographie-Screening in Deutschland - Bewertung des Strahlenrisikos
  • Anforderungen an die Kontaminationskontrolle beim Verlassen eines Kontrollbereiches
  • Anforderungen an Personendosimeter
  • Vorschlag für Anforderungen an die Bauartzulassung von Vorrichtungen, in die radioaktive Stoffe eingefügt sind
  • Weiterentwicklung der Forschung zum Schutz vor nichtionisierender Strahlung
  • Kriterien zur Bewertung epidemiologischer Studien
  • Fortschreibung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift (AVV) zu § 47 der Strahlenschutzverordnung - Ermittlung der Vorbelastung
  • Anwendung der rechtfertigenden Indikation nach § 80 StrlSchV bei der Durchführung der Skelett-Szintigraphie mit "Zielauftrag"
  • Neuberechnung der zulässigen Aktivitätskonzentration in der Fortluft und im Abwasser im Rahmen der Novellierung der Strahlenschutzverordnung (§ 47 Abs. 4)
  • Maßnahmen zur Organisation und Optimierung der medizinischen Versorgung von Strahlenunfall-Patienten in der Bundesrepublik Deutschland
  • Erfassung der über Ausscheidungen in die Umwelt abgegebenen radioaktiven Stoffe nach ihrer Anwendung in der Nuklearmedizin
  • Vorschlag für eine Neufassung der Richtlinie über Dichtheitsprüfungen an umschlossenen radioaktiven Stoffen
  • Empfehlungen zur sicheren Anwendung magnetischer Resonanzverfahren in der medizinischen Diagnostik
  • Deutsche Kohortenstudie bei Uranbergarbeitern der Wismut
  • Anmerkungen zur Neufassung der Feuerwehrdienstvorschrift - Einsatz von Frauen im strahlungsgefährdeten Bereich
  • Leitfaden für den Fachberater Strahlenschutz der Katastrophenschutzleitung bei kerntechnischen Notfällen
  • Beschluss des 105. Deutschen Ärztetages zur Verbesserung des Katastrophenschutzes
  • Anwendung von Iod-131 in der Nuklearmedizin
  • Anmerkungen zum Entwurf der Unfallverhütungsvorschrift BGV B9 "Optische Strahlung"
  • Gemeinsame Stellungnahme der RSK und SSK zur Fortschreibung der Endlager-Sicherheitskriterien
  • Vorschlag für eine Neufassung der "Richtlinie für den Strahlenschutz des Personals bei Tätigkeiten der Instandhaltung, Änderung, Entsorgung und des Abbaus in kerntechnischen Anlagen und Einrichtungen", Teil I und II
  • Ermittlung der durch kosmische Strahlung verursachten Strahlenexposition des fliegenden Personals

Darüber hinaus enthält der Jahresbericht vollständige Verzeichnisse aller Empfehlungen, Stellungnahmen und Veröffentlichungen der Strahlenschutzkommission seit ihrem Bestehen.

Dem Jahresbericht liegt eine CD-ROM mit dem gesamten Internet-Angebot der SSK (Stand: März 2003) bei.

Zusatzinformationen

Beratungsgremium SSK

Die Strahlenschutzkommission (SSK) ist ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und berät dieses ...

Mehr: Beratungsgremium SSK …

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2017