Navigation und Service

Heft 38: Erläuterungsbericht zum Leitfaden für den Fachberater Strahlenschutz der Katastrophenschutzleitung bei kerntechnischen Notfällen

- Begründungen, Modelle, Daten und Programme -

Redaktion: Simone Schmid, Bonn und Horst Schnadt (TÜV Rheinland/Berlin-Brandenburg e.V.), Köln
2004, 162 Seiten, 19 Abbildungen, 79 Tabellen
ISBN 3-437-22179-5, 19,75 €
Dieses Heft ersetzt im Zusammenhang mit Heft 37 dieser Veröffentlichungsreihe den Band 13 der Veröffentlichungsreihe "Veröffentlichungen der Strahlenschutzkommission"

In ihrer Sitzung am 6. Dezember 2002 hat die Strahlenschutzkommission den "Leitfaden für den Fachberater Strahlenschutz der Katastrophenschutzleitung bei kerntechnischen Notfällen" verabschiedet. Speziell im Hinblick auf die Aufgabe, im Einsatzfall die notwendigen Informationen kompakt zur Verfügung zu stellen, musste im Leitfaden auf Herleitungen und Begründungen zwar nicht überall, aber doch an vielen Stellen, verzichtet werden.

Im Erläuterungsbericht werden insbesondere die Themen behandelt, bei denen gegenüber der vorherigen Auflage des Leitfadens wesentliche Änderungen vorgenommen wurden. Auch sollen wesentliche Annahmen und Daten erläutert werden. Besonderer Wert wird auf die Nachvollziehbarkeit des Zustandekommens grafischer Vorausberechnungen gelegt.

Der Aufbau des Erläuterungsberichtes orientiert sich an dem des Leitfadens: Quelltermabschätzung, meteorologische Grundlagen der Ausbreitung, Ausbreitungs- und Dosisberechnung, Maßnahmen und Dosisrichtwerte, Auswertung von Messungen. Jeder Abschnitt beginnt mit einer kurzen Erläuterung der Fragestellung. Die Inhalte des Leitfadens werden nicht wiederholt; der Leser sollte daher den Leitfaden kennen und zur Hand haben.

Auf der beiliegenden CD-ROM sind die Programme und Dateien zusammengefasst, die zur Erstellung der Tabellen und Grafiken im Leitfaden benutzt wurden. Dies soll es dem am Detail interessierten Leser ermöglichen, die Annahmen und Rechnungen nachzuvollziehen. Weiterhin sollen spezielle Auswertungen im Hinblick auf Besonderheiten der vom Fachberater "betreuten" Anlagen durch Modifikation der beigefügten Programme und Rechenblätter möglich werden. Darüber hinaus enthält die CD-ROM einige grundlegende Berichte, die als "graue" Literatur sonst schwer zugänglich sind. Das Inhaltsverzeichnis der CD-ROM befindet sich im Anhang.

Der Erläuterungsbericht zum Leitfaden wurde von der SSK in der 185. Sitzung am 03./04. Juli 2003 verabschiedet.

Zusatzinformationen

Beratungsgremium SSK

Die Strahlenschutzkommission (SSK) ist ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und berät dieses ...

Mehr: Beratungsgremium SSK …

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2017