Navigation und Service

Heft 42: Brustkrebs- und Zervixkarzinom-Screening

Stand der Forschung, Strategien, Kontroversen
9. Fakultätskolloquium, Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld, in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe „Mammographie-Screening“ der Strahlenschutzkommission, 6.-7. April 2001

Redaktion: Claudia Hahn, Bonn
2004, 156 Seiten, 15 Abbildungen, 9 Tabellen
ISBN 3-437-22189-2, 18,50 €

Das Heft beinhaltet die Vortragsmanuskripte des Kolloquiums. Es wird ein Überblick zu allgemeinen Aspekten des Brustkrebs- und Zervixkarzinom-Screenings sowie zu Epidemiologie, Risikofaktoren und Therapie dieser Erkrankungen gegeben. In Deutschland laufende Modellprojekte und durchgeführte Studien werden ebenso vorgestellt wie Screening-Programme in anderen europäischen Ländern. Die Möglichkeiten und Grenzen der Ultraschalldiagnostik, die Abschätzung des Strahlenrisikos durch Mammographie und die Möglichkeiten zur Verbesserung der Teilnahme an Krebsfrüherkennungsuntersuchungen werden thematisiert.

Die Themen der Vorträge waren:

  • Overview of general Aspects of Screening for Breast and Cervical Cancer
  • Epidemiology of Breast Cancer, Risk Factors and the Role of Genetics
  • Screening for Breast Cancer with Mammography: A systematic Review
  • Nation-wide Breast Cancer Screening Programme fully implemented in the Netherlands
  • The Finnish Breast Cancer Screening Programme: Results and Problems
  • Modellprojekte in Deutschland: Beispiel Bremen
  • Mammographie-Screening: Sicht einer Radiologin
  • Möglichkeiten und Grenzen der Brust-Ultraschalldiagnostik
  • Mammographie-Screening - Bewertung des Strahlenrisikos
  • Epidemiologie, Ätiologie und Therapie des Zervixkarzinoms
  • HPV Types causing Cervical Cancer
  • Der HPV-Test im primären Zervixkarzinomscreening: Ergebnisse einer diagnostischen Evaluierungsstudie in Thüringen
  • Ergebnisse der BIS-Studie: Teilnahme von Bielefelder Frauen an der gynäkologischen Krebsvorsorge
  • Möglichkeiten der Motivationsverbesserung zur Teilnahme an der Krebsvorsorge
  • The Finnish Cervical Cancer Screening Programme: Results and Problems.

Zusatzinformationen

Beratungsgremium SSK

Die Strahlenschutzkommission (SSK) ist ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und berät dieses ...

Mehr: Beratungsgremium SSK …

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2017