Navigation und Service

Heft 53: Jahresbericht 2006 der Strahlenschutzkommission

2007, 104 Seiten
ISBN 978-3-87344-136-1, 10,00 €

Diese Publikation kann auch hier als PDF-Datei abgerufen werden.

Der Jahresbericht 2006 der SSK enthält neben einer kurzen Schilderung der Aufgaben, der aktuellen Zusammensetzung – einschließlich Kurzbiographien der Mitglieder – sowie der Satzung der SSK eine Beschreibung folgender Beratungsschwerpunkte des Berichtsjahres:

  • Blendung durch natürliche und neue künstliche Lichtquellen und ihre Gefahren
  • Kriterien für die Beurteilung von Tätigkeiten und Verfahren im Hinblick auf eine Rechtfertigung
  • 20 Jahre nach Tschernobyl – Eine Bilanz aus Sicht des Strahlenschutzes
  • Zukunftsprojekt Strahlenforschung
  • Aktuelle Fragestellungen zur nationalen und internationalen Normung im Bereich des Strahlenschutzes ionisierender Strahlung
  • Orientierungshilfe für radiologische und nuklearmedizinische Untersuchungen
  • Anforderungen an die Rechtfertigung individueller Früherkennungsuntersuchungen mit ionisierender Strahlung
  • Bildgebende Diagnostik beim Kind – Strahlenschutz, Rechtfertigung und Effektivität
  • Quantitative Abschätzung des Strahlenrisikos durch ionisierende Strahlen unter Beachtung individueller Expositionsszenarien (Neufassung der „Strahlenepidemiologischen Tabellen“)
  • Strahlenhygienische Bewertung von Strahlentherapieverfahren mit Protonen und Schwerionen
  • Attributives Lungenkrebsrisiko durch Radon-Expositionen in Wohnungen
  • Comments on the 2006 Draft of the ICRP Recommendations
  • Medizinische Maßnahmen bei Kernkraftwerksunfällen Überarbeitung von Band 4 der Reihe „Veröffentlichungen der Strahlenschutzkommission“
  • Der Strahlenunfall – Ein Leitfaden für Erstmaßnahmen Überarbeitung von Band 32 der Reihe „Veröffentlichungen der Strahlenschutzkommission“
  • Notfallschutz bei Schadenslagen mit radiologischen Auswirkungen – Bewertung der Ergebnisse der SSK-Klausurtagung 2005
  • Gesundheitliche Gefährdung durch UV-Exposition von Kindern und Jugendlichen
  • Langfristige Sicherung des Kompetenzerhaltes auf dem Gebiet der Strahlenforschung in Deutschland
  • Freigabe von Stoffen zur Beseitigung
  • Mobilfunk und Kinder
  • Wirkung hochfrequenter Felder auf das Genom: Genotoxizität und Genregulation

Darüber hinaus enthält der Jahresbericht vollständige Verzeichnisse aller Empfehlungen, Stellungnahmen und Veröffentlichungen der Strahlenschutzkommission seit ihrem Bestehen.

Die elektronische Fassung des Jahresberichts mit dem gesamten Internet-Angebot der SSK (Stand: 30. April 2007) ist als Heft 53-CD erschienen.

Zusatzinformationen

Beratungsgremium SSK

Die Strahlenschutzkommission (SSK) ist ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und berät dieses ...

Mehr: Beratungsgremium SSK …

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2017