Navigation und Service

Band 28: Wirkungen niederfrequenter Felder

Symposium des Bundesamtes für Strahlenschutz und der Strahlenschutzkommission, 3./4. Dezember 1992

Redaktion: Horst Heller, Bonn
1994, 306 Seiten, 64 Abbildungen, 34 Tabellen
ISBN 3-437-11634-7, 34,95 €

In weiten Teilen der Öffentlichkeit wurde und wird zunehmend die Frage diskutiert, ob die netzfrequenten - die sogenannten niederfrequenten - elektrischen und magnetischen Felder einen negativen Einfluss auf die Gesundheit des Menschen haben können; dabei wurde u.a. ein Zusammenhang zwischen Feldwirkungen und dem Auftreten von Kopfschmerzen, Erschöpfungszuständen oder Krebs hergestellt. Der BMU beauftragte deshalb die SSK, den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand über die biologischen Wirkungen niederfrequenter Felder auf den Menschen zusammenzufassen und Empfehlungen zum Schutz vor diesen Feldern zu erarbeiten. Als Vorbereitung hierfür hat die SSK gemeinsam mit dem Institut für Strahlenhygiene des Bundesamtes für Strahlenschutz im Dezember 1992 ein Symposium über „Wirkungen niederfrequenter Felder“ durchgeführt. Dieser Band enthält die Manuskripte der während dieser Veranstaltung gehaltenen Vorträge zu folgenden Themen:

  • Quellen elektrischer und magnetischer Felder mit typischen Expositionswerten
  • Untersuchungen und Ergebnisse der Forschungsprogramme des Instituts zur Erforschung elektrischer Unfälle der Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik sowie der Verbundforschung
  • Biologische Effekte niederfrequenter elektrischer und magnetischer Felder
  • Zelluläre Wirkungsmechanismen schwacher niederfrequenter elektromagnetischer Felder
  • Biophysikalische Approximation: Ergebnisse und Bewertungen
  • Wirkungen niederfrequenter Felder: Elektrisierungen, Wirkungen von Körperströmen, Wirkung auf elektrisch aktive Implantate
  • Epidemiologische Untersuchungen an beruflich Exponierten und an Gruppen der Bevölkerung
  • Niederfrequente elektromagnetische Felder: Grenzwerte und Sicherheit
  • Probleme der öffentlichen Risiko-Wahrnehmung
  • Empfehlungen des Bundesamtes für Strahlenschutz zu Vorsorgemaßnahmen bei Einwirken elektromagnetischer Felder

Zusatzinformationen

Beratungsgremium SSK

Die Strahlenschutzkommission (SSK) ist ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und berät dieses ...

Mehr: Beratungsgremium SSK …

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2017