Navigation und Service

Band 30: Strahlenexposition in der medizinischen Diagnostik

Klausurtagung der Strahlenschutzkommission, 18./19. Oktober 1993

Redaktion: Sibyll Hähnel, Herbert Michalczak und Sabine Reinöhl-Kompa, Bonn
1995, 462 Seiten, 80 Abbildungen, 127 Tabellen
ISBN 3-437-11659-2, 39,95 €

In diesem Tagungsband sind die auf der Klausurtagung gehaltenen Vorträge sowie eine Zusammenfassung und Bewertung der Ergebnisse wiedergegeben. Die Themen der Vorträge waren:

  • Strahlenschutz des Patienten: Konzepte und Regelungen
  • Dosimetrische Kenngrößen, Methodik der Dosisermittlung, Anwendbarkeit und Grenzen des Konzepts der Effektivdosis
  • Strahlenexposition in der Röntgendiagnostik
  • Strahlenexposition bei digitalen Verfahren
  • Computertomographie
  • Die Qualitätssicherung in der diagnostischen Strahlenanwendung in der Pädiatrischen Radiologie
  • Strahlenexposition bei der Mammographie
  • Derzeitiger Stand in der Osteodensitometrie
  • Spezielle Aspekte zum zahnmedizinischen Röntgen
  • Erhebungen zur Häufigkeit von Röntgenuntersuchungen in der ehemaligen DDR (1955-1989), zu den Untersuchungsarten und deren Altersverteilung als Grundlage zur Ermittlung der Kollektivdosis der DDR-Bevölkerung
  • Erhebungen zur Häufigkeit und Altersverteilung von Röntgen- und Alternativuntersuchungen in den alten Bundesländern
  • Erhebungen zur effektiven Dosis und zur Kollektivdosis bei der Röntgendiagnostik in den alten Bundesländern
  • Die medizinische Strahlenexposition in der Röntgendiagnostik: Vergleich von Daten aus verschiedenen Mitgliedsstaaten der EU
  • Dosimetrische Kenngrößen, Methodik der Dosisermittlung, Anwendbarkeit und Grenzen des Konzepts der effektiven Dosis
  • Strahlenexposition bei der nuklearmedizinischen Untersuchung von Kindern
  • Positronen-Emissionstomographie und Strahlenexposition
  • Erhebungen zur Häufigkeit und Altersverteilung sowie der kollektiven Dosis in der Nuklearmedizin in der DDR
  • Erhebungen zur Häufigkeit und Altersverteilung sowie zur kollektiven Dosis in der Nuklearmedizin in der Schweiz
  • Bewertung des Strahlenrisikos durch die Röntgendiagnostik
  • Nebenwirkungen diagnostischer Untersuchungsmethoden ohne ionisierende Strahlen: Ultraschallsonographie
  • Nebenwirkungen diagnostischer Untersuchungsmethoden ohne ionisierende Strahlen: Kernspintomographie
  • Nutzen/Risiko-Betrachtungen in der radiologischen Diagnostik im Vergleich zu alternativen Verfahren
  • Nutzen/Risiko-Betrachtungen in der nuklearmedizinischen Diagnostik
  • Möglichkeiten zur Reduktion der Strahlenexposition (Qualitätssicherung) in der Röntgendiagnostik
  • Möglichkeiten zur Reduktion der Strahlenexposition (Qualitätssicherung) in der Nuklearmedizin
  • Kritische Bewertung aktueller Gesichtspunkte zur Strahlenexposition in der Medizin

Zusatzinformationen

Beratungsgremium SSK

Die Strahlenschutzkommission (SSK) ist ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und berät dieses ...

Mehr: Beratungsgremium SSK …

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2017