Navigation und Service

Band 39: Empfehlungen und Stellungnahmen der Strahlenschutzkommission 1995

Redaktion: Detlef Gumprecht, Bonn
1998, 120 Seiten, 6 Tabellen
ISBN 3-437-21448-9, 44,95 €

  • Einführung eines internationalen solaren UV- Index
  • Strahlenrisiko durch ehemalige DDR-Kontrollen mittels Cs-137-Strahlung
  • Zum Beitrag von H. Kuni, Marburg "Gefährdung der Gesundheit durch Strahlung des CASTOR"
  • Verfahren und Kriterien für die Freigabe von Gebäuden mit geringfügiger Radioaktivität zum Abriß oder zur Weiternutzung
  • Bewertung der Strahlenexposition durch Radon im Trinkwasser
  • Gemeinsame Stellungnahme der RSK und SSK zur Stillegung des Kernkraftwerks Greifswald (KGR), Blöcke 1 bis 6, Stillegung der Anlage mit Abbau von Anlagenteilen
  • Gemeinsame Stellungnahme der RSK und SSK zur Stillegung und zum Teilabbau des Kernkraftwerks Rheinsberg (KKR)
  • Gemeinsame Empfehlung der RSK und SSK zum Standort und Sicherheitskonzept des Forschungsreaktors München II (FRM-II)

Folgende Themen wurden aufgrund ihres Umfangs nicht in diesen Band aufgenommen. Sie erscheinen als separate Publikationen in der Reihe "Berichte der Strahlenschutzkommission":

Heft 5 - Atmosphärische Ausbreitung bei kerntechnischen Notfällen, Heft 7 - Schutz vor niederfrequenten elektrischen und magnetischen Feldern der Energieversorgung und -anwendung, Heft 18 - Empfehlungen zur Vermeidung gesundheitlicher Risiken bei Anwendung magnetischer Resonanzverfahren in der medizinischen Diagnostik

Zusatzinformationen

Beratungsgremium SSK

Die Strahlenschutzkommission (SSK) ist ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und berät dieses ...

Mehr: Beratungsgremium SSK …

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2017