Navigation und Service

Band 43: Berechnungsgrundlage für die Ermittlung von Körperdosen bei äußerer Strahlenexposition

Redaktion: Wolfgang G. Alberts und Gerd Henning Schnepel, Braunschweig und Bonn
2., überarbeitete Auflage, 2006, 188 Seiten, 82 Abbildungen, 12 Tabellen
ISBN 3-87344-129-2, 28,40 €
Dieser Band ersetzt Band 3 dieser Veröffentlichungsreihe

Die 1. Auflage des Bandes 43 ersetzte Band 3 dieser Veröffentlichungsreihe. Der damalige Anlass für die Neufassung der Berechnungsgrundlage für die Ermittlung von Körperdosen bei äußerer Strahlenexposition war die Einführung neuer Messgrößen für die Orts- und für die Personendosis sowie die neue Definition der effektiven Dosis auf der Grundlage von dreizehn Geweben und Organen mit geänderten Gewebe-Wichtungsfaktoren und mit neuen Strahlungs-Wichtungsfaktoren anstelle der bis dahin geltenden Qualitätsfaktoren. Deshalb musste dem Band 43 ein vollständig neu berechnetes Zahlenmaterial zugrundegelegt werden. Die Neutronenstrahlung war zusätzlich in den Band 43 aufgenommen worden. Außerdem waren der Berechnungsgrundlage Abschnitte über gemischte Strahlungsfelder und die Abschätzung der Körperdosis bei Kontamination der Hautoberfläche hinzugefügt worden.

Die in Band 43 benutzten Konversionsfaktoren werden in der ICRP-Veröffentlichung 74 (1996) und im ICRU-Bericht 57 (1998) zur Anwendung empfohlen. Mit Rücksicht darauf, dass Messinstrumente für Photonenstrahlung, welche die alte Messgröße Photonen-Äquivalentdosis anzeigen, bis 2011 weiterverwendet werden dürfen, werden die quantitativen Zusammenhänge zwischen dieser und den neuen Messgrößen angegeben, soweit das für die Anwendung dieser Berechnungsgrundlage erforderlich ist.

Nachdem die 1. Auflage im Jahre 2000 erschienen war, sind die neue Strahlenschutzverordnung (2001) und die neue Röntgenverordnung (2002) in Kraft getreten. Deshalb musste der Text dieser Berechnungsgrundlage überarbeitet werden. Dabei sind die Hinweise auf die Strahlenschutzverordnung von 1989 und die anderen inzwischen geänderten Regelwerke - Richtlinie für die physikalische Strahlenschutzkontrolle, Eichordnung, DIN-Normen - entfernt und durch Hinweise auf die jeweils neuen Regelwerke ersetzt worden. Außerdem wurde der Text den Begriffsbestimmungen der neuen Norm DIN 6814-3 (2001) angepasst. Dabei war unter anderem zu berücksichtigen, dass der Begriff Teilkörperdosis durch Organdosis ersetzt worden ist.

Die für die Berechnungsgrundlage verwendeten Ausgangsdaten und die darauf beruhenden Berechnungen sind gegenüber der 1. Auflage unverändert geblieben. Bei der Überarbeitung sind redaktionelle Verbesserungen vorgenommen und sachliche Fehler bereinigt worden. So sind in der Abbildung 3.5 die Zuordnung der Erläuterungen für die beiden Kurvenverläufe, in der Abbildung 3.6 die Lage der Kurve für rotierenden Strahlungseinfall, in den Abbildungen 4.7 bis 4.20 die Beschriftungen berichtigt und die Abbildung 5.7 durch eine neue ersetzt worden.

Die vorliegende Berechnungsgrundlage entspricht damit dem Stand der derzeit gültigen Verordnungen sowie der anderen Vorschriften und Normen.

Zusatzinformationen

Beratungsgremium SSK

Die Strahlenschutzkommission (SSK) ist ein Beratungsgremium des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und berät dieses ...

Mehr: Beratungsgremium SSK …

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Diese Seite

© GSB 4.1 - 2011-2017